"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Der erste Paß …

in diesem Jahr, der Name ist nicht ganz verdient (941m), aber von München aus ist der Achenpaß einfach der nächste! Hindernisse wie immer am 1.Mai, die Eingeborenen stellen ihre Fruchtbarkeitssymbole auf und die Dorfdeppen müssen als Feuerwehrmänner verkleidet die Ortsdurchfahrten sperren: Dietramszell – Umleitung, Arget (Autokran), Otterfing (Schwalben), Piesenkam (Schwalben), Großhartpenning (Schwalben), Bad Wiessee (Schwalben und Traktor), Jachenau (Schwalben). Ach, und die Sylvensteinstaumauer war auch gesperrt, da galt es einen Bauzaun zu übersteigen …

Editorial: Gibts Bilder? (Edit: nein, gabs damals noch nicht, das Bild oben ist erst Ende Dezember geknipst worden, das ist der Radweg an der Sylvensteinstaumauer) … die Photokamera ist bestellt, vielleicht ganz gut, daß ich auf dieser Tour noch nicht geknipst habe, das wär ein kitschiger Tourismusbilderbogen geworden, verschneite Berge in Lederhosen, eigentlich will ich ja anderes mit diesem blog … nämlich? Da muss ich etwas ausholen: seit letzten Oktober fahre ich auch ein Cyclocrossrad. Herbst, Winter und Frühjahr hab ich bei meist feuchtem kalten Wetter abseits der Strassen verbracht und bin dabei mehr Rehen, Hirschen, Wildschweinen, Hasen, Füchsen und Eulen begegnet als Menschen, ich bin eigentlich immer glücklich nach Hause zurückgekehrt, mit schönen Erinnerungen. Der Unterschied beim Strassenfahren ist einfach, daß die stärksten, alles andere verschattende Erinnerungen eher sind wie “warum wollte mich der Typ im silbernen Mazda töten?”

Darum dieser blog, ich will die schönen Erinnerungen festhalten, über den Rest hülle sich Schweigen.

Als Erster einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.